Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net

Schnelltest - Echo Show 10 im Quickcheck

Erste Eindrücke des neuen beweglichen Echo Show 10

Endlich ist er angekommen, der neue Echo Show 10 - Smart display mit beweglichem Bildschirm. Den smarten Echo Show 10 habe ich euch ja hier im Unboxing und hier bei der Schritt-für-Schritt-Einrichtung schon versucht schmackhaft zu machen. 

Gestern durfte die neue Alexa endlich ihren Dienst in unserem Büro beginnen. Die ersten Eindrücke bekommt ihr in diesem Quick-Check. Ein um einiges ausführlicher Testbericht wird natürlich nachgereicht.
Da der ausführlicheTest wie immer etwas länger dauern wird - erstens weil wir uns die Geräte ja auch wirklich genauer ansehen wollen und zweitens weil immer noch unzählige Produkte in unserer Test-Pipeline sind - will ich euch hier schon mal zeigen, was der neue Echo so kann. Also viel Spaß beim Lesen.
bei Amazon ansehen
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.

Ein kurzer Überblick

Das erwartet euch beim Echo Show 10

Das Auspacken war ja schon sehr einfach, das Einrichten auch - nur was bietet der neue Echo Show 10 jetzt an neuen und alten Funktionen. Die wichtigste und auffälligste Neuerung ist natürlich das große Display, das sich nun auch drehen kann. Diese Funktion soll dir dabei helfen, immer alles im Blick zu behalten, z. B. wenn du in der Küche stehst und dir ein Rezept am Echo Display ansehen willst. 
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Alle Funktionen bisheriger Echo Geräte sind natürlich auch dabei. Musik hören, Wetterauskunft, Timer, Wecker, was auch immer. Zusätzlich zu den "normalen" Echo-Funktionen bietet dir der Echo Show 10 natürlich auch die Funktionen der bisherigen Echo Show Geräte. Videotelefonie, Amazon Prime Video ansehen, etc.
Von der Bauweise her ist der Echo Show ein Tablet mit 10,1 Zoll "angebaut" an einem Lautsprecher. Der Lautsprecher ist von der Größe irgendwo zwischen einen normalen Echo (plus) und dem Echo Studio. Das Display dreht sich automatisch (wenn eingestellt) immer zum Betrachter, bzw. sollte es das und löst mit annehmbaren 1280 x 800 Pixeln auf. Im Lautsprecher sind 2 Hochtöner (25mm) und ein Woofer mit 76mm verbaut. 

Das Display und die Folgefunktion

Groß und scharf genug für Videotelefonie

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Das Display misst, wie schon erwähnt, 10,1 Zoll und ist so groß genug um mal zwischendurch eine Serie auf Prime Video anzusehen. Auch Netflix ist jetzt wieder mit dabei. Auf eine eigenständige Youtube App muss man leider weiterhin verzichten. Youtube funktioniert nur über den Browser-Umweg, was ich als sehr nervig empfinde, da das mit dem Fullscreen und anderen Funktionen nicht ohne Fingereinsatz funktioniert. Auch wenn man zwischendurch andere Alexa-Funktionen verwendet, stört das die Wiedergabe, welche nicht immer (oder eigentlich nie) danach weiterläuft.

Für einen Serienmarathon oder einen 3-Stunden Blockbuster ist die Auflösung 1280 x 800 Pixeln vielleicht nicht für jedermann ideal, für ein Smart Display finde ich die Auflösung aber allemal ausreichend. Die Farbwiedergabe ist sehr gut. Besonders für den Split-Screenmodus bei der Videotelefonie ist das größere Display (im Gegensatz zum Echo Show 5) aber schon um eniges besser und ausreichend. Das mach richtig Spaß.
Kommen wir aber jetzt zu DER Neuerung des Echo Show 10 - die Folgefunktion. Diese soll dir dabei helfen, z. B. beim Kochen das Ablesen von Rezepten am Echo-Display einfacher zu machen. Auch die Videotelefonie soll dadurch neue Dimensionen bekommen. Das Display soll dir (fast) überall hin folgen. 

Nach den ersten Tagen, bin ich etwas zwiegespalten, was ich von der Bewegungsfunktion bzw. Folgefunktion halten soll. Ist man alleine im Raum oder in Alexas Nähe funktioniert das schon recht gut. Das Display folgt einem, wenn man sich  im Raum bewegt, was manchmal schon ein wenig unheimlich sein kann, aber es funktioniert. Nicht immer, aber großteils. Kleines Manko dabei, der Bildschirm ist immer etwas schräg zum Blickwinkel ausgerichtet, da er sich mit der Kamera, die an der oberen rechten Ecke angebracht ist, ausrichtet. Kann man aber akzeptieren. Evtl. könnte Amazon hier etwas nachschärfen und diesen Winkel einfach standardmäßig ein wenig "nachberechnen". Sprichst du den Echo an, dreht sich auch das Display in deine Richting. Deine Position wird durch die Mikrofone ermittelt, was erstaunlich gut funktioniert. Hier schein Amazon aber noch auf Feedback der User zu setzen, da man hier immer wieder gefragt wird, ob die Ausrichtung funktioniert hat. 

Das größte Problem sehe ich aber in dem Fall, wenn mehrere Personen im Raum sind bzw. sich in der Nähe des Displays bewegen. Alexa versucht so immer unterschiedlichen Perosnen zu fogen und so kommt ein ziemlich unruhiges Hin-und-Her zustande. Ja, das ist technisch sicher nicht leicht umzusetzen. Bis dazu keine Lösung gefunden wird, kann man sich eigentlich nur mit dem Abschalten der Folgefunktion abhelfen. Diese Deaktivierung lässt sich über Sprachbefehl deaktivieren und kann auch pro Anwendung erledigt werden.

Die Bewegungsfunktion (die auch komplett deaktiviert werden kann) bekommt so vorerst keine Bestnoten von mir - mal sehen wie sich das entwicklet. Die Neigung des Bildschirmes muss man übrigens manuell verstellen. 

Der Lautsprecher - zwischen Echo Studio und Standard-Echo

Guter Klang - ausreichend für fast Alle

Was bieten dir die zwei 1 Zoll Hochtöner un der 3 Zoll Tieftöner im neuen Echo Show 10?
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Recht viel würde ich sagen. Der Lautsprecher hinter dem Display hat einen sehr guten Klang und einen erstaunlichen Bass. Klar kann er nicht ganz mit dem  Echo Studio (unser Test des Echo Studio folgt in Kürze) mithalten, den Standard Echo übertrifft er aber um einiges. Die kleineren Echo Dots können hier klarerweise auch nicht mithalten. Den Echo Flex lassen wir hier sowieso mal außen vor. Wer also nicht auf High-End Klang besteht aber trotzdem einen anständigen Sound haben will, ist mit dem Show 10 schon recht gut beraten. Dass man z. B. Songtexte mitlesen kann, ist dann auch ein weiterer Vorteil der Display-Variante. Ganz auf 100% würde ich die Lautstärke allerdings nicht "drehen" - hier leidet der Klang dann doch sehr.
Meine Quick-Check Bewertung für den Sound ist gut bis sehr gut. 

Das Quick-Check Testfazit

etwas durchwachsen

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
04/2021Amazon
Echo Show 10
3.5
GUT
Display 4
Bewegungsfunktion 2.5
Sound 4
allgemeine Funktionen 3.5
Ich gebe dem Echo Show 10 vorerst ein "Gut" - knapp aber doch, fast wäre es nur ein Durchschnittlich geworden. Alleine für die Idee gibt es aber eine kleine Aufwertung. Die Bewegungsfunktion kann (und wird hoffentlich) noch verbessert werden. Der Klang ist gut und der allgemeine Funktionsumfang ist auch gut. Günstig ist der Echo Show 10 nicht aber ich finde ihn jetzt auch nicht extrem überteuert, wie das einige Youtuber sehen. 

Die wichtigste Frage, die ich mir stelle und die ich auch immer wieder höre: "Brauche ich das eigentlich?" - die Antwort kann ich noch nciht geben. Ich glaube sie wird eher "Nein" lauten, aber was man hat das hat man ;=)

Den ausführlichen Test könnt ihr hier in einigen Wochen lesen. Bis dahin, könnt ihr euch ja noch überlegen, ob man so ein Gerät braucht oder nicht.
Bild des Auhors Hannes Bergmeister
Dieser Artikel wurde erstellt von: Hannes Bergmeister vom Lifetester-Team

Heyho, ich bin Hannes. Man nennt mich auch Smart Hannes ;=) Ich teste für lifetester.net alles was man mit dem Smartphone verbinden kann. Vom Hue-Beleuchtungssystem über den smarten Wasserkocher bis hin zu smarten Gesundheitsprodukten wie EKG-Geräte oder Pulx-Oximeter. Viel Spaß beim Lesen!
Letztes Update: 26.04.2021 12:14