Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net

Im Praxistest - Scholl GelActiv Einlegesohlen Work - Erfahrungen

Für stark beanspruchte Füße - Gelsohlen

Ein gewöhnlicher Arbeitstag dauert bei mir 12,5 Stunden. Davon bin ich die meiste Zeit zu Fuß unterwegs bzw. im Stehen tätig. Da  ich auch nicht jünger werde, musste ich in letzter Zeit feststellen, dass meine Beine am Ende einer Schicht immer öfter schmerzten. Ich arbeite seit vielen Jahren in Laufschuhen mit Gel Dämpfung und bin eigentlich immer sehr zufrieden mit meiner Schuhwahl. Nun entschied ich mich nach einiger Überlegung doch einmal speziell gepolsterte Einlegesohlen für meine „Arbeitsschuhe“ zu testen. Nach einiger Recherche im Internet stieß ich auf die Scholl GelActiv Einlegesohle Work. Welche speziell für harte Arbeitssituationen geeignet sein sollen.
Laut Hersteller sollen die Gel Aktiv Einlegesohlen, Stöße und Druck bis zu 12 Stunden  durchgehend abdämpfen. Außerdem sollen die Einlegesohlen, müde und schmerzende Beine am Ende eines Arbeitstages verhindern. Na wenn das nicht mal eine Ansage ist. Auf geht’s zum Einlegesohlen Check. Der nächste Arbeitstag wird’s zeigen ob die Sohle ihr Geld wert ist oder nicht.
bei Amazon ansehen
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.

Kurze Infos zum Testprodukt

Die Scholl Schuh-Einlegesohlen sind mit einer speziellen Gel Fersenpolsterung  versehen und  mindern Stöße sowie Druck und eignen sich besonders für stark beanspruchte Füße.

Ein spezielles Gelkissen soll für bis zu 12 Stunden Stoßdämpfung sorgen.

Eine besonders rutschfeste Verarbeitung verspricht einen sicheren Halt im Schuh.  Vor allem bei  besonders hartem und unebenem Untergrund.

Ein speziell gefertigtes geruchshemmendes Obermaterial soll den ganzen Tag lang für frische und trockene Füße sorgen.

Durch individuelles Zuschneiden lassen sich Die Einlagen einfach auf die richtige Größe zuschneiden. – Es gibt sie in verschiedenen Größen. Ich entschied mich bei Schuhgröße 43 für die Version zwischen 40 und 46,5.

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net

Der Testtag:

Kaum in der Arbeit angekommen holte ich die Einlegesohlen  aus der Verpackung.

Sofort nach dem Öffnen stieg mir ein sehr unangenehmer Plastikgeruch in die Nase. Naja, ob dass den Schweißfußgeruch tatsächlich unterbinden soll? Wohl eher überdecken.

Wie in der beigepackten Bedienungsanleitung  beschrieben, schnitt ich entlang der Umrisslinie welche zu meiner Schuhgröße passte die Sohle in die passende Größe. Am besten funktioniert es wenn man die originale Schuhsohle als Vorlage nimmt.

Nun versuchte ich die neue aktiv Gelsohle in den Schuh einzusetzen. Das gelang nur sehr mühsam. Denn das Zehenende der Sohle ist so weich, dass es immer aufklappte und somit nicht in den Schuh passte. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis die Sohle passend und faltenfrei eingelegt war.

Nach dem die Sohle nun endlich an ihrem richtigen Platz im Schuh angekommen war, folgte sogleich der nächste Test.

Wie angenehm tragen sich die Gel Aktiv Einlegesohlen? Die ersten Schritte waren wirklich sehr angenehm. Ich spürte deutlich eine Dämpfung an den Fersen.  Auch am Ende des Tages fühlten sich meine Füße deutlich weniger schwer und müde an. Aber, leider haben die Scholl Aktiv Gel Schuheinlagen einen großen Nachteil. Der Zehenbereich, dieser  ist mit  etlichen kleinen Löchern perforiert. Vermutlich um ein besseres Fuß Klima im Schuh zu erzeugen. Die Löcher verursachten bei mir schon nach kurzer Zeit ein sehr unangenehmes Druckgefühl an den Zehen und am Fußballen. Ob es nur an meinen Plattfüßen liegt oder an der Sohle, kann ich nicht sagen. Aber nach 12,5h war für mich Schluss mit der Gelsohle. Denn was hilft mir eine Entlastung der Ferse wenn dafür mein Fußballen und meine Zehen wehtun?

Da ich den Einlegesohlen aber doch noch eine zweite Chance geben wollte, versuchte ich die Gel Aktiv Sohlen auch einmal in meinen Straßenschuhen (Sneakers). Auch bei meinen eher schon ausgelatschten Turnschuhen ging die Sohle nur sehr schwer in den Schuh. Immer wieder faltete sich der Zehenbereich im Schuh auf. Erst nach mühsamen händischen zurechtrücken, klappte es mit der Anpassung im Schuh.  Aber siehe da, sobald die Sohle faltenfrei eingelegt war, empfand ich im Straßenschuh keinerlei Drücken oder sonstige Probleme mit den „Luftlöchern“ im Zehenbereich.

Natürlich trage ich meine Straßenschuhe nicht so lange wie meine Arbeitsschuhe, aber auf kurzer Strecke (max.2h.) überzeugen die Gel Aktivsohlen voll und ganz. Blöd nur, dass die Scholl Einlegesohlen ja speziell für Arbeitsschuhe gedacht wären.  Für mich wird’s wohl eher ein Alltagsprodukt bleiben und nicht 12,5h im Arbeitsschuh  verweilen.

Ich werde aber trotzdem eine der wichtigsten Eigenschaften der Scholl aktive Geleinlegesohlen kurz beschreiben und mit den guten alten 5 Punkten System bewerten.

Verarbeitung

5 von 5 Punkten

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Die Einlegesohlen bestehen aus einem  gummiähnlichen Kunststoffgemisch. An den Fersen befindet sich eine spezielle Gelpolsterung. An sich sind die Sohlen sehr gut verarbeitet. Man merkt sofort dass die Marke Scholl seit vielen Jahren auf Einlegesohlen und andere Fußpflegeprodukte spezialisiert ist.

Geruchsneutralisierung

0 von 5 Punkten

Außer das die Gelsohlen extrem nach Plastik und Chemie riechen, habe ich keinerlei geruchshemmende Wirkung der Sohlen feststellen können. Der unangenehme Fußgeruch wird höchstens durch chemischen Plastikgestank überdeckt.

Anwendung

2 von 5 Punkten

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Die Sohlen können individuell an die entsprechende Schuhgröße  angepasst bzw. zugeschnitten werden. Am besten die Originalsohle aus dem Schuh nehmen und  als Vorlage benutzen. Die angezeigten Linien an der Sohle passen aber nicht wirklich, also unbedingt mit der Sohle vergleichen, sonst schneidet man viel zu viel von der Zehenspitze ab.

Das Einpassen

3 von 5 Punkten

Das Einpassen im Schuh funktioniert nur sehr mühsam, da die Sohlenspitze sehr weich ist und schnell zur Faltenbildung neigt. Ist die Sohle einmal richtig im Schuh platziert, hält sie aber bombenfest

Tragekomfort

2 von 5 Punkten

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Die Fersenpolsterung erfüllt ihren Zweck zu 100 Prozent, jedoch sind die Lüftungslöcher im Zehenbereich so störend, dass ich die Gel Einlegesohlen, nicht für einen 12h Dienst verwenden kann. Mag sein, dass es hier individuelle Unterschiede gibt. (Fuß Form, Schuhart etc.) Für meine Straßenschuhe passen die Einlegesohlen sehr gut. Aber ich wollte ja spezielle Einlagen  für meinen Arbeitslaufschuh testen.

Preis/Leistung

4 von 5 Punkten

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Derzeit kosten die Scholl Gel aktiv Einlegesohlen ca. 10 Euro. Dieser Preis geht für mich eigentlich in Ordnung da die Qualität und die Verarbeitung stimmen. Wäre da nicht der sehr unangenehme Plastik/Chemie Geruch und die unangenehmen Löcher im Zehenbereich.

Mein Testurteil

Durchschnitt

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
10/2021Scholl
Scholl GelActiv Einlegesohlen Work
2.6
Durchschnitt
Verarbeitung 5
Geruchsneutralisierung 0
Für 10 Euro bekommt man mit den Scholl GelActiv Einlegesohlen, ein qualitativ gut verarbeitetes Marken Produkt. Die Fersendämpfung funktioniert sehr gut. Jedoch sind die Löcher im Zehenbereich sehr unangenehm und verursachen schnell ein Druckgefühl. Auch der chemische Geruch und die etwas umständliche Handhabung verhindern ein besseres Abschneiden in diesem Produkttest.  Für Plattfußindianer wie mich, leider nur sehr begrenzt als Arbeitsschuheinlage geeignet. Aber Aschenputtel passte ja auch nur der gläserne Pantoffel oder war das Dornröschen?

Alle Fotos aus dem Test

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild des Auhors Kristan Kreishuber
Dieser Artikel wurde erstellt von: Kristan Kreishuber vom Lifetester-Team

Hallo, ich bin Kristan und ich teste für euch Fahrrad-Produkte. Von der Wintersocke bis zum Kettenöl. Ich fahre leidenschaftlich gerne Rennrad und Moutainbike. Egal ob im Sommer bei 35 Grad oder im Winter bei -10 Grad. Zwischendurch quäle ich mich noch Zuhause auf meinem Rollentrainer. Ich teste die Produkte für euch im echten Einsatz auf der Straße und im Wald, bei jedem Wetter. Ich hohffe ich kann euch bei der Wahl des richtigen Equipments helfen.
Letztes Update: 14.10.2021 11:16