Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net

Im Test - Carson 500404138 Sea Racer 1:12 – RC-Monstertruck

Sehr gut geländegängiger RC-Monstertruck, der auch im Wasser fährt.

Nachdem der große Bruder einen Monstertruck hat, muss der Kleine natürlich auch einen haben. Nachdem wir mit dem Revell Vulcane Monstertruck (hier im Test) nicht ganz zufrieden waren, da hier schnell diverse Teile kauputt gingen, haben wir uns dieses Mal für den Sea Racer von Carson (hier bei Amazon) entschieden. In der Verpackung im Spielzeughandel hat er sehr robust ausgesehen und die Bewertungen bei Amazon waren auch großteils positiv. Weiters soll er ja auch im Wasser fahren, was natürlich auch seinen Reiz hat. 

Ob sich der Sea Racer RC-Monstertruck im Test besser macht, als sein Konkurrent von Revell, liest du hier.

Der Sea Racer - Erster Eindruck

Echt cooles Teil.

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Der Sea Racer sieht acht cool aus, der neue Besitzer war begeistert. Der RC-Monstertruck ist echt ganz schön groß und sieht auch sehr robust aus. Die Fernbedienung ist recht handlich und kann auch von einem 5-Jähringen bestens bedient werden. Der Akku (leider nur ein Stück beiliegend) wird über das mitgelieferte Ladegerät ganz einfach geladen. Der erste Eindruck ist also sehr gut, wie es in der Handhabung und vorallem mit der Haltbarkeit aussieht wird sich bald zeigen.

Die Fernbedienung für den Sea Racer - RC-Auto

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Auch der Sea Racer Monstertruck wird wie der Revell Vulcane über eine Pistolenfernsteuerung bedient. Auch gemeinsam ist die Stromversorung mittels 3 AA Batterien. Hat man sich an diese Art der Fernsteuerung gewohnt, steht dem Fahrspaß nichts mehr im Wege. Die Fernsteuerung wird mittels Schalter an der Seite aktivier tund zeigt durch eine kleine LED ihre Betriebsbereitschaft an.

Sea Racer - spezielle Eigenschaften

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Der Sea Racer von Carson ist ein spezieller Monstertruck, er kann schwimmen und sich auch im Wasser fortbewegen. Leider hatten wir bisher noch nicht die Möglichkeit dazu. Diverse Videos auf Youtube zeigen aber, dass es funktioniert. Dafür hat der Sea Racer zum Beispiel auch ein wasserdichtes Akkufach. 

Der Akku

Leider kein Kraftpaket

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Dem Sea Racer liegt ein 700 mAh NiMh Akku mit 7,2 V bei. Dieser ist schnell geladen und gibt genügen Power für recht flottes Fahrvergnügen. Leider ist der Akku auch recht schnell leer. Viel mehr als 10 bis 15 Minuten kann mit dem Sea Racer mit einer Akkuladung Spaß haben. Den Original Ersatz-Akku bekommst du unter diesem Link Carson 608204 NIMH 7,2V 700 MAH JST Stecker, Ersatzakku. Dieser ist leider momentan nicht lieferbar oder gar nicht mehr lieferbar. Folgende findest du einen (halbwegs) passenden Akku, der die selben Daten und Größe besitzt. Den Test des alternativen Akkus findest du in Kürze hier bei uns.
Leider hat der Akku die ersten 2 Winter nicht allzu gut überstanden. In der 3. Saison, nachdem er nicht oft benützt wurde, gibt der Akku schon nach wenigen Minuten im Gelände den Geist auf. Das und die fehlende Verfügbarkeit eines Ersatzakkus mindert leider die Bewertun im Punkt "Haltbarkeit " ein wenig. Diese bezieht sich allerdings hier nur auf den Akku. Der Monstertruck selbst hat bisher, trotz einigen Zusammenstößen, keine Beschädigungen davongetragen

Testurteil - Sea Racer RC-Monstertruck

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
11/2021Carson
500404138 Sea Racer 1:12 – RC-Auto
4.4
Gut
Preis/Leistung 4.4
Haltbarkeit 4.1
Fahrspaß 4.8
Der Sea Racer macht Spaß und hält einiges aus. Die Geschwindigkeit ist für Kinder sehr gut geeignet - nicht zu schnell aber auch nicht langsam. Die Geländegängikeit ist sehr gut und der Monstertruck überwindet auch größere Hindernisse. Der Sea Racer ist jetzt bereits die dritte Saison im Einsatz und hat noch nichts an Fahrspaß eingebüßt. Bis auf den Akku, wie bereits erwähnt. Mit einem neuen Akku ist aber alles wieder gut.

Alle Fotos aus unserem Test

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild des Auhors Hannes Bergmeister
Dieser Artikel wurde erstellt von: Hannes Bergmeister vom Lifetester-Team

Heyho, ich bin Hannes. Man nennt mich auch Smart Hannes ;=) Ich teste für lifetester.net alles was man mit dem Smartphone verbinden kann. Vom Hue-Beleuchtungssystem über den smarten Wasserkocher bis hin zu smarten Gesundheitsprodukten wie EKG-Geräte oder Pulx-Oximeter. Viel Spaß beim Lesen!
Letztes Update: 02.12.2021 12:32