Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net

Im Test - CUBOT Kingkong 5 Pro Outdoor Smartphone - Erfahrungen

Robustes und recht preiswertes Outdoorhandy für alle Gelegenheiten?

Nachdem ich schon das Cubot KingKong Outdoor-Smartphone (hier zum Test) ausführlich getestet habe und mein derzeitiges Ersthandy, das Moto G Pro (hier zm Test)einen Displaysprung hat, war ich auf der Suche nach einem neuen Smartphone für den alltäglichen Gebrauch, das auch ein wenig mehr aushält. Nach langem Hin und Her habe ich mich für das Cubot KingKong 5 Pro entschieden. Ausschlaggebend waren die gute Kamera (zumindest laut Herstellerangeben und anderen Tests), der große und ausdauernde Akku und ein vernünftiger Preis. Wie sich das Cubot Kingkong 5 Pro in den ersten Wochen als Alltagshandy geschlagen hat, erfährst du in diesem Test.
bei Amazon ansehen
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.

Der Lieferumfang - Was ist dabei?

Sehr umfangreiches Zubehör - mit kleinen Lücken.

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Cubot liefert einiges in der schön gestylten Schachtel. Ein kurze Anleitung ist ebenso dabei wie auch ein Ladegerät inklusive USB-C Ladekabel, ein Kopfhörer mit USB-C Anschluss und natürlich das Smartphone selbst. Ein Schutzhülle (die man eher nicht benötigt, da das Smartphone schon sehr stabil gebaut ist) und eine Displayschutzfolie (die evtl. benötigt werden könnte) sind allerdings nicht dabei. Trotzdem würde ich den Lieferumfang als "Gut" bis "Sehr gut" bewerten. 

Auf dem Foto: Die Verpackung und der mitgelieferte Kopfhörer. Sowie 2 Moto Smartphones - das ist das erste Testbild mit dem Cubot Kingkong 5 Pro aufgenommen.

Das Design des Cubot Kingkong 5 Pro, die Größe und mehr.

Ein typisches Outdoor-Handy

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Das Cubot Kingkong 5 Pro ist vom Design her ein typisches Outdoor Smartphone, aufgrund der diversen "Schutzvorrichtungen" ist es um einiges dicker als herkömmliche Smartphones (gemessen 18,7 mm / Herstellerangebe 18,5 mm). Es ist auch dementsprechend schwerer (308 Gramm laut Hersteller). Die Außenabmessungen sind laut Hersteller 165,7 mm x 81,4 mm. Die Breite haben wir mit 81,2 mm gemessen. Wer dünne glatte Handys gewohnt ist, wird anfangs wohl etwas irritiert sein, sowohl von der Größe wie auch vom Gewicht. Ich finde allerdings, das Smartphone liegt, auch aufgrund der Gummierung, recht gut in der Hand und man gewöhnt sich schnell an die Größe und das Gewicht. Der Rahmen und die Rückseite bestehen komplett aus Kunststoff bzw Gummi, Metallelemente wie bei einigen anderen Outdoor-Smartphones finden sich am Cubot KingKong5 Pro nicht. Stört mich aber auch nicht.
Das Display ist umrandet von einem orangen Designelement. Diese orangen Elemente finden sich auch am Rand und an der Rückseite wieder. Sieht alles sehr nach Gaming oder Racing-Design aus. Mir gefällt es. Es ist mal eine Abwechslung zum Glas-Einheitsbrei der herkömmlichen Smartphones. An der rechten Seite befindet sich der Einschalter, der Fingerabdrucksensor und eine Auslöser-Taste für die Kamera (die auch anders konfiguriert werden kann).

Oben am Display befindet sich im Waterdop-Design die Frontkamera und der Lautsprecher für Telefonie. Links im Rand hat das Cubot Kinfkong 5 Pro die Lautstärke-Tasten und den Einschub für 2 Sim-Karten oder 1 Sim-Karte und eine Speicherkarte. Am unteren Rand befindet sich der wasserdicht abgedichtete USB-Anschluss und das Mikrofon. Auf der Rückseite komplettieren die Stereo-Lautsprecher, das LED-Blitzlicht und die 3 Linsen der Kamera das Outdoor-Gesamtpaket.

Das Gehäuße ist IP68, IP69K und MIL-STD-810 zertifiziert. So ist das Handy gegen Staub geschützt und sollte bis zu 30 Minuten unter Wasser (bis zu einer Tiefe von 1 1/2 Metern poblemlos überstehen. 

Die Abdeckungen für den Sim-Karten-Einschub sowie für den USB-Anschluss sitzen bei meinem Test-Gerät gut und wacklen nicht (wie in anderen Testberichten zu lesen). Ich habe hier also keine Bedenken, dass hier Wasser eindringen könnte, oder sich die Abdeckung versehentlich lösen könnte. Außerdem sind die Abdeckungen gegen ein versehentliches Verlieren geschützt, da im Rahmen verankert.

Das Display des KingKong 5 Pro

6,1" und recht breiter Rand zum Gehäuße.

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Mit 6,08 Zoll ist auch das Display beim KingKong 5 Pro größer geworden. Leider ist auch der Rand neben dem Display etwas breit. Hier könnte noch ein wenig an Gerätegröße eingespart werden. Die Auflösung des Displays (IPS) beträgt 1560 x 720 Pixel, was eine Pixeldichte von um die 280 entspricht und ich finde es ganz ok. Klar wenn man ganz genau hin sieht, kann man (je nach Sehstärke) einzelne Pixel erkennen. Ja, kein Spitzenwert, aber für mich ausreichend. Die Helligkeit ist gut, wenn es auch bei Sonnenlicht etwas mehr haben könnte. Dafür ist der Betrachtungswinkel sehr gut, die Inhalte sind aus beliebigem Winkel zu erkennen und lesbar. Farben bzw. Farbdynamik ist auch dem Preis angemessn gut.

Detailiertere Einstellungen zu Farbtemperatur oder ähnlichem werden nicht angeboten. Das Cubot Kingkong 5 Pro bietet außerdem eine Benachrichtigungs-LED, deren Funktion in der Systemsteuerung konfiguriert werden kann. Alles in Allem bin ich mit dem Display zufrieden. Alleine die etwas großzügigen Ränder hätte ich gerne etwas kleiner, aber man kann nicht alles haben.
 

Speicher Prozessor und weitere Ausstattung

Keine Spitzenklasse, für den Alltag aber meist ausreichend.

Alle Komponenten sind für den normalen Smartphone-Alltag ausreichend. Werte wie bei Flagship Smartphones sucht man hier aber vergeblich. Die CPU ist ein 
Helio P22 - MediaTek mit 8 Kernen, der gute aber eben keine Hochklasse-Leistung bringt. Das KingKong 5 Pro verfügt über 4 GB LPDDR3 RAM Speicher mit 4,6GB/s Durchsatz und 64 GB Massenspeicher.
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
In den Karteneinschub passen zwei Nano-Sim Karten oder eine Sim Karte und eine Micro SD Speicherkarte. Es handelt sich also um ein Hyprid Dual Sim Smatphone. Ein "echter" Dual-Sim Betrieb mit 2 Sim Karten und einer Speicherkarte ist also nicht möglich. 

An der rechten Gehäußeseite ist ein Fingerabdrucksensor verbaut, der im Test eine mäßige Leistung bietet. Oft funktioniert die Entsperrung mittels Fingerabdruck gut, manchmal hilft es, zuerst das Handy mittels Einschalter zu aktivieren und dann mit dem Sensor zu entsperren. Leider funktioniert eine Entsperrung aber mit dem Sensor überhaupt nicht. Die Wertung für den Fingerprint-Sensor ist also eher negativ.

An Sensoren wird (fast) nicht gepsat. Das Cubot KingKong 5 Pro hat einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, einen Umgebungslichtsensor, einen Annäherungssensor und einen Kompass. Bisher scheinen alle diese Sensoren eine gute Arbeit zu machen, konnte noch keine Fehlfunktionen beobachten. Was fehlt ist ein Barometer, welches bei einem Outdoor-Smartphone nicht unwichtig wäre. Aber zu diesem Preis kann ma wohl nicht alles haben.
Der Ladeanschluss ist zeitgemäß ein USB-C Anschluss. Das KingKong 5 Pro hat keinen 3,5 mm Kopfhöreranschluss. Was aber nicht heißt, das man auf "verkabelte" Kopfhörer verischten muss. Der Kopfhörer wird über den USB-C Anschluss angeschlossen. Praktischerweise liefert Cubot einen entsprechenden Kopfhörer mit, der einen guten Klang liefert und angenehm zu tragen ist. 

Alle Fotos aus unserem Test

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net

Test noch in Arbeit - Fortsetzung folgt.

Der Testbericht wird im Moment noch vervollständigt. Bitte um etwas Geduld. Erfahre hier in Kürze mehr über das Display, die allgemeine technische Ausstattung, die installierte Android Version, Anschlüsse, GPS, Audio, die Kameras, den Akku und vor allem die Erfahrungen aus dem Alltag. Stay tuned!

Unser Testurteil

Fast ein "Sehr Gut"

Bild auf Website: www.lifetester.net - © www.lifetester.net
07/2021Cubot
Kingkong 5 Pro Outdoor Smartphone
4.2
Gut
Preis / Leistung 4.5
Ausstattung 4.3
Kamera 4
Akku 4.8
Design / Verarbeitung 4.2
Display 3.9
Leistung 3.5
Bevor noch der komplette Test fertig ist, hier eine schnelle Bewertung. Das Cubot Kingkong 5 Pro ist nicht perfekt, da fehlt noch einiges. Aber für diesen Preis bekommt man schon einiges geboten. Daher vergeb ich ein klares "Gut" - wer für ein Outdoor-Smartphone nur knappe 200€ ausgeben will, kann auch kein High-End Gerät erwarten.
bei Amazon ansehen
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
bei Amazon ansehen
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
bei Amazon ansehen
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
Bild des Auhors Hannes Bergmeister
Dieser Artikel wurde erstellt von: Hannes Bergmeister vom Lifetester-Team

Heyho, ich bin Hannes. Man nennt mich auch Smart Hannes ;=) Ich teste für lifetester.net alles was man mit dem Smartphone verbinden kann. Vom Hue-Beleuchtungssystem über den smarten Wasserkocher bis hin zu smarten Gesundheitsprodukten wie EKG-Geräte oder Pulx-Oximeter. Viel Spaß beim Lesen!
Letztes Update: 15.08.2021 16:30