Inhaltsverzeichnis

Das Elfinbook 2.0 ausgepackt neben der Verpackung und Wichtuch - © lifetester.net

Test - Elfinbook 2.0 - Erfahrungen mit dem smarten Notizbuch.

Wiederverwendbares Notizbuch mit abwischbaren Seiten.

Über den Weg der LCD-Schreibtafeln sind wir auf die wiederverwendbaren Notizbücher von Elfinbook gekommen. Der Vorteil, es ist wirklich wie echtes Schreiben, mit einem richtigen Stift und ohne Batterien. Wie sich das abwischbare Notizbuch in unserem Test schlägt, könnt ihr in diesem Test nachlesen. 

zum Produkt bei Amazon
aktueller Preis wird geladen. Preis: EUR 18,99
Produktpreis wurde zuletzt aktualisiert: 2019-12-13 15:57:15

Das Elfinbook 2.0 - Der erste Eindruck - © lifetester.net

Das Elfinbook 2.0 - Der erste Eindruck

Die Verpackung des Elfinbooks sieht lustigerweise denen der LCD-Schriebtafeln sehr ähnlich. Weißer Karton mit blaugrünen grafischen Elementen. Auf der Vorderseite sind die Produkteigenschaften kurz aufgelistet: Wasserfest, wiederverwendbar, scannen, kategoriesierbar, magich, suchen, teilen, organisieren. 
Auf der Rückseite findet sich (sinngemäß) folgender Text:
Das Elfinbook 2.0 bietet das Schreiberlebnis traditioneller Notizbücher. Gleichzeitig können Sie mit unserer App Notizen machen, die einfach zu durchsuchen, mitzunehmen und zu organisieren sind.
Die Elfinbook App verwendet Bildverarbeitungsalgorithmen, um Bilder automatisch zu scannen, zuzuschneiden und zu verbessern. Außerdem können Sie Ihre Notizen ganz einfach teilen und hochladen.
Darüber hinaus verfügt das Elfinbook 2.0 über umfassende Funktionen für das Dokumentenmanagement. Die Software verwendet eine Baumstruktur, um Dokumente zu klassifizieren. Sie können Ihre Dokumente mühelos durchsuchen, benennen und durchsuchen.
Wir hoffen, Sie werden die revolutionäre Benutzererfahrung  des Elfinbook 2.0 genießen.
Das Elfinbook haben wir uns in der Größe A5 bestellt. Es sieht aus wie ein einfachen Notizbuch mit schwarzen Softcover und Spiralbindung. Das erste, gelbe Deckblatt liefert eine kurze Bedienungsanleitung. Danach folgen linierte und unlinierte Blätter. An der Unterseite befindet sich der Frixion Stift von Pilot in einer Schlaufe. Das smarte Notizbuch macht einen guten Eindruck, obwohl wir uns einen Hardcover-Einband gewünscht hätten. Aber das war uns schon vorher bewußt. Der Stift macht einen guten Eindruck.
Schrift aud einem Blatt des Elfinbooks 2.0 - © lifetester.net

Das Schreiberlebnis beim Elfinbook 2.0

Wie schon erwähnt, im Gegensatz zu den LCD-Schreibtafeln, die wir bisher getestet haben, hat man hier einen echten Stift in der Hand und nicht nur einen Griffel aus Plastik. Das Schreibfeeling auf den recht glatten Blättenr ist gut und die Farbe trocknet auch recht schnell. Ein paar Sekunden muss man der Tinte aber schon geben, sonst verwischt sie. 
Die 50 Blätter bieten genug Platz um umfangreiche Notizen und Texte aufzunehmen. Davon sind die Hälfte mit Linien versehen und die andere Hälfte ohne Linien. Alle Blätter haben einen schwarzen Rahmen, die der App zur Erkennung dienen.
Der Frixion Stift des Elfinbooks - © lifetester.net

Das Löschen bzw. Wegwischen der Inhalte

Mit dem mitgelieferten Tuch (das zu befeuchten ist) lassen sich die geschriebenen oder gezeichneten Inhalte problemlos wieder löschen. Das Tuch sollte man dann wieder gut trockenen lassen. Der mitgelieferte Frixion Stift ist schwarz. 
Die Frixion Stifte gibt es unterschiedlichsten Ausführungen. Als Tintenroller, Kugelschreiber, Fasermaler oder Textmarker.
Das OCR Ergebnis der Elfinbook App - © lifetester.net

Die Elfinbook App

Um die Notizen "haltbar" zu machen, sollten sie mit der Elfinbook App abfotografiert werden. Die App-Installation ist einfach und schnell. Auch im nicht eingeloggten Zustand lassen sich die Seiten abfotografieren, in PDFs umwandel, speichern und eine OCR Software darüberlaufen lassen.
Ein erstes Problem tritt allerdings bei der Erstellung eines Accounts auf. Das Senden an eine österreichiche Telefonnummer scheint nicht zu funktionieren. Es gibt aber auch die Möglichkeit, den Freischaltcode an eine E-Mail Adresse zu senden. Zuerst dachten wir, auch diese Möglichkeit funktioniert nicht. Nach einigen Minuten it das E-Mail dann doch angekommen und die Registrierung konnte abgeschlossen werden. 
Mit dem VIP-Code aus dem Elfinbook erhält man dann noch eine lebenslange Premium-User Mitgliedschaft. Ohne diesem Account hat man folgende Einschränkungen:
  • Nur 2 Ordner-Ebenen, 3 Ordner in jeder Ebene (Premium: unbegrenzt)
  • 5 Dokumente pro Ordner (Premium: unbegrenzt)
  • 5 nicht ketrgorisierte Dokumente (Premium: unbegrenzt)
  • 30 Fotos pro Document (Premium: unbegrenzt)
  • OCR Ergebnisse können nicht kopiert oder editiert werden (Premium: unbegrenzt)
  • Wasserzeichen im PDF (Premium: ohne Wasserzeichen)
  • Begrenzte Funktionen der Webversion  (Premium: unbegrenzt)
  • kein doodlen  (Premium: unbegrenzt)
  • Dokumente im Papierkorb für 7 Tage (Premium: 30 Tage)
Das Abfotografieren, Speichern und Exportieren funktionert recht gut. Mit der OCR Funktion hatten wir noch kein Glück, wird wohl an der unleserlichen Schrift liegen, wir haben uns aber wirklich bemüht ;)

Das Elfinbook 2.0 im Video

Das Elfinbook 2.0 beim Unboxing. Wir zeigen dir hier, was im Lieferumfang enthalten ist und wie die Eizelteile aussehen. 
Letztes Update: 01.11.2019 15:46