Inhaltsverzeichnis

Schlafoptimierer von DreamQuick - © lifetester.net

Test - Der Schlafoptimierer von DreamQuick - persönliche Erfahrungen

Besser einschlafen, längere Tiefschlafphasen und morgens fitter mit dem Schlafoptimierer. Geht das?

Nachdem wir schon das Nervenruhe Pulver (HierzumTest) und den Sleep.ink Schlaftrunk getestet haben, sind wir nun beim Schlafoptimierer vonDreamQuick gelandet. Also vom löslichen Pulver über den "Schlaf-Shot" zum guten Schlaf in Kapselform. Lies hier unsere persönlichen Testergebnisse und Erfahrungen.

zum Produkt bei Amazon
aktueller Preis wird geladen. Preis: EUR 19,90
Produktpreis wurde zuletzt aktualisiert: 2019-12-06 08:57:01

Die Inhaltsstoffe des DreamQuick Schlafoptimieres

Was ist drin in den Schlafoptimierer-Kapseln?

Aber der Reihe nach, hier er erst einmal die Inhalhtsstoffe. Ein Packung enthält übrigens 56 Kapseln mit einer Gesamt-Nettofüllmenge von 42 Gramm. Die Zutaten laut Harsteller / Packung.
  • Baldrian Dualextrakt
  • L-Taurin
  • Hydroxypropyl
  • MethylcellulosePflanzenfaserstoff, vegane Kapselhülle
  • Cholecalciferol
  • Pyridoxal-5-Phosphate
  • Pyridoxine HCI
  • Schwarzer Pfeffer Fruchtextrakt
  • N-Acetyl-5-Methoxytryptaminaus Tryptophan

Die Wirkstoffe des Schlafoptimierers pro Kapsel

  • Vitamin D320 mcg
  • Vitamin B64 mg
  • Taurin150 mg
  • Isovaleriansäure8 mg
  • Valeriansäure5 mg
  • Piperine5 mg
  • Malatonin3 mg
Schlafoptimierer von DreamQuick - © lifetester.net

Weitere Informationen zum Dreamquick Schlafoptimierer

Hersteller und Verzehrempfehlung

Das Produkt wird in Deutschland hergestellt und vertrieben von:
Organic Alpha LLC
Los Angeles
CA 90036, USA
Die 56 Kapseln sind ein diätisches Lebensmittel und bestehen zu 100% aus einer natürlichen Mischung von Aminosäuren und Pflanzenstoffen.

Die Kapseln (1 oder 2 Stück) sollen ca. 30 Mminuten vor dem Schlafengehen eingenommen werden und das mindestens 2 Stunden nach der letzten Mahlzeit und mit reichlich Flüssigkeit. Für eine gute Wirkung soll man laut Hersteller die Kapseln mindestens über einen Zeitraum von 3 Wochen einnehmen.
 

Unser Test - Einnahme und Wirkung

Muss man sich an diese Angaben halten?

Wie es halt so ist, solche "Schlafmittel" bzw. Einschlafhilfen nimmt man (zumindest in meinem Fall) am ehesten, wenn man im Stress ist oder von Sorgen geplagt wird. Stress ist/war es in meinem Fall. Und da hat man nicht immer Zeit, nach dem letzten Essen, 2 Stunden zu warten um die Kapseln einzunehemen. Regelmäßig? Nein, geht auch nicht, dafür bin ich viel zu chaotisch.
Wie habe ich also die Kapseln eingenommen? Immer dann wenn mir gerade danach war und wenn ich daran gedacht habe. Also in der Praxis sah es so aus: In den ersten Tagen habe ich es geschafft, sie halbwegs regelmäßig (mit kleinen Pausen) täglich einzunehmen. Meist 1 Kapsel, wenn ich sehr unruhig war, 2 Stück. 

Ich musste keine 3 Wochen warten. Bei mir setzte die Müdigkeit bereits beim ersten Mal nach 30-60 Minuten ein. Der darauf folgende Schlaf war gut. So habe ich das 2 bis 3 Wochen durchgehalten, dann ließ die Einnahme-Regelmäßigkeit nach. Was mir allerdings aufgefallen ist bzw. ich mir eingebildet habe: Das Einschlafen fiel mir die ersten Tage nach Einnahme-Stopp deutlich schwerer als zuvor, hat sich aber nach einigen Tagen wieder normalisiert.

Seit der regelmäßigen Einnahme verwende ich die Schlafoptimierer-Kapseln weiterhin. Immer dann wenn ich gerade im Streß bin, oder ich einfach schneller einschlafen will. Kann ich einmal nicht einschlafen, stehe ich auf und nehme ein oder zwei Kapseln zu mir. Nach einer halben Stunde bin ich dann im Land der Träume.

Also ja, bei mir wirkt das Zeug. Genau wie das Nerbenruhe Pulver und der sleep.ink Drink. Der Vorteil bei den Kapseln, die Einnahme geht schnell (im Gegensatz zum Nervenruhe Pulver) und ohne Geschmack (im Gegensatz zum sleep.ink Drink)
Letztes Update: 18.09.2019 19:36