Inhaltsverzeichnis

Raid (Paral) Fliegen-Fänger Classic Rolle, Klebefalle zum Schutz vor fliegenden Insekten - © lifetester.net

Test - Der Fliegenfänger von Raid (Paral) im Einsatz

Eine Falle für lästige Fliegen und anderes Fluggetier.

Eine Fliege (oder zwei) kann man in seiner Urlaubsunterkunft (oder zuhause) ja noch verkraften. Treten sie jedoch in größer Anzahl auf, wird es schnell lästig und unangenehm. So geschehen bei unserem letzten Urlaub. Am dritten Urlaubstag befanden sich an die 20 kleinere Fliegen in unserem Appartement und nein, es war jetzt nicht schmutzig oder unaufgeräumt. Einen Tag später gesellten sich dann noch größere Brummer (in selber Anzahl) dazu. 

Jetzt war es also an der Zeit etwas dagegen zu unternehmen. Also schnell in den kleinen Supermarkt des Campingplatzes und den Fliegenfänger von Raid gekauft. 3 Stück kosten ungefähr 5 Euro, sowohl im Urlaub wie auch bei Amazon. Diese klebrigen Spiralen kennt wohl jeder, sehen nicht schön aus, sollen aber helfen. Wie unsere Jagderfolg ausgesehen hat, erfährst du in diesem Test.

zum Produkt bei Amazon
aktueller Preis wird geladen. Preis: EUR 2,19
Produktpreis wurde zuletzt aktualisiert: 2019-12-06 09:00:15

RAID® FLIEGEN-FÄNGER - © lifetester.net

Allgemeine Informationen zum Raid Fliegenfänger

Die Klebefallen von Raid sind ohne Insektizide und sollen durch ihre besondere Form Fliegen und andere Fluginsekten anlocken. Laut Hersteller soll eine Klebefalle bis zu 8 Wochen wirksam zu verwenden sein und keine Duftstoffe beinhalten.
Die Anwendung (laut Hersteller-Website):
  • Heftzwecke aus dem Deckel nehmen und Deckel abnehmen
  • Den Fliegenfänger gleichzeitig drehend und ziehend aus der Hülse nehmen
  • !! Die leere Hülse bleibt an der Falle
  • Falle an der Zimmerdecke befestigen
  • Nicht direkt ins Sonnenlicht oder in Zugluft hängen

Wichtig! Bedienungsanleitung lesen :=)

Erst jetzt, beim Schreiben dieses Tests, weiß ich wieviel man bei so einem einfachen Produkt (als Benutzer) falsch machen kann. 
Die Reiszwecke im Dekcel wäre mir nicht aufgefallen und ist auch gleich mit dem Deckel in den Mülleimer gewandert. Wir haben die Falle mit Klebestreifen an verschiedensten Stellen angebracht. Reiszwecken wären soweiso nicht optimal gewesen, da ein Miet-Appartement.

Die leere Hülse bleibt am Fliegenfänger. Wenn ich das nur gewußt hätte. Ich habe den Fliegenfänger natürlich komplett aus der Hülle entfernt, was ihn etwas verformt hat. Nach einigen Stunden aushängen hatte er aber wieder die gewünschte Form. Also zuerst lesen, dann loslegen.
Insektizidfreie Klebefalle für Fliegen - © lifetester.net

Vorsicht, klebrig.

Bei der Anwendung bzw. Anbringung sollte man wirklich vorsichtig sein, dass man mit der Falle nicht an der Wand oder an der Kleidung ankommt. Diese Dinger kleben wirklich höllisch. Ein frisches T-Shirt musste so gleich zur Wäsche. Zu nah an der Wand solle man die Falle auch nicht anbringen. Ein kleiner Luftstoß und schon klebt das Ding an der Wand.
Nachdem wir alle drei Fallen angebracht hatten, begann das Warten. Morgens aufgehängt hatten wir uns bei unserer Rückkehr vom Strand am Nachmittag Fliegenfänger voller Fliegen erwartet. Zu unserer Überraschung hatte sich aber nur genau eine Fliege auf einen der Fänger verirrt. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Nach 5 Tagen stellte sich dann doch ein gewisser Erfolg ein. Lieblingsfalle der Fliegen, war die im Bad. Hier erreichte der Fangerfolg eine 2-stellige Anzahl. Auch die beiden anderen Fliegenfallen brachten kleine Erfolge, leider keine die durch Fliegen-Nachschub von draußen gleich wieder kompensiert wurden.

So machte ich mich mit beiden Kindern, mit Pöstern und Tüchern bewaffnet, auf Fliegenjagd. Unser Erfolg war größer. Aber als Zusatz waren die Fliegenfänger ganz gut geeignet.
Letztes Update: 18.07.2019 14:41