Im Test - SEVERIN Saugroboter chill® - Erfahrungen

Günstiger Saugroboter mit erstaunlichem Saugergebnis

Direkt bei Amazon.de ansehen
Preis: 129,00 €
Der SEVERIN Saugroboter chill® von schräg vorne
Der SEVERIN Saugroboter "chill®" von schräg vorne
SaugroboterStaubsaugerHaushaltsgeräteSeverinHaushaltsroboter
Der Severin Chill Saugroboter ist um unter 100€ zu haben. Das ist schon ein sehr gutes Angebot für einen Saugroboter. Was kann also ein Staubsaugroboter für unter 100€ leisten? Der Severin Chill Saugroboter kommt in einem sehr kompakten Design und ein wenig Zubehör bzw. Ersatzteilen. 
Mit diesem Saugroboter von Severin starten wir unsere Putzroboter-Serie "Putzen lassen, statt selber putzen". Wir beginnen die Testreihe mit günstigen Saugrobotern, setzen sie dann mit Wischrobotorn und Saug-Wisch-Kombis fort. Später werden wir uns dann auch noch "Exoten" wie z. B. Fensterputzroboter ansehen.

Was der chillige Saugroboter, trotz seines geringen Preises leisten kann, erfährst du in diesem Test.
Direkt bei Amazon.de ansehen
Preis: 129,00 €

Verpackung des SEVERIN Saugroboter "chill®"

Der Severin Saugroboter kommt in einer Kartonverpackung mit den Maßen von ca. 36cm x 31,5cm x 11cm.

Vorderseite und Rückseite sind identisch und zeigen das Produkt selbst, drei der Hauptfeatures des günstigen Saugroboters wie "extra lange Borsten", "Treppensensor" und "3-Stufen-Reinigungsprogramm: Zick-Zack / Spiral / Kantenreinigung". Außerdem zu finden sind 2 Testnoten - 2,0 von testsieger.de (11/2016) und "Preisleistungssieger" von Verbraucherwelt sowie ein QR-Code, der leider zu  einer 404er Seite führt. Textlich festgehalten sind noch folgende Eigenschaften: "Saugroboter, extra leise, große Reichweite, Lithium-Ionen Technologie"

Auf der Oberseite der Verpackung findet man den Hinweis auf die 2-jährige Garantie und Piktogramme zu weiteren Eigenschaften des Staubsaugers, die da wären: 350ml, 65dB, Sensor, Modi 3, Höhe 7cm, Li-Ion Akku 90 Minuten, bis zu 100m2. An dieser Seite ist die Verpackung auch zu öffnen, was auch recht einfach möglich ist. Hier kann dann die "Innenverpackung" recht praktisch nach außen geschoben werden.

Auf den beiden Seiten der Schachtel findet man wieder einzelne Features des Gerätes inkl. Fotos des Gerätes.  Die innere Verpackung lässt sich einfach herausziehen. Das Gerät und das Zubehör ist dann noch einmal durch einen Kartondeckel geschützt, auf welchem sich auch die ausführliche Bedienungsanleitung befindet. Die Bedienungsanleitung beinhaltet folgende Sprachen: deutsch, englisch, slowenisch, tschechisch, ungarisch, slowakisch, polnisch, kroatisch, italienisch, spanisch, französisch und niederländisch. Unter dem Kartondeckel befindet sich dann das Gerät selbst, das noch einmal in einer Folie verpackt ist. Nimmte man den Roboter aus dem Karton, sind darunter die Bürsten und die beiden Ersatzbürsten, und der Ersatzfilter.  In der linken oberen Ecke findet sich die Reinigungsbürste, in der rechten Ecke das Ladegerät.
Die Produktverpackung, einfach und fubktionell
Die Produktverpackung, einfach und fubktionell
Die Produktverpackung - Seitenansicht
Die Produktverpackung - Seitenansicht
Geöffnet, Saugroboter mit Folie geschützt
Geöffnet, Saugroboter mit Folie geschützt
Die Bedienungsanleitung
Die Bedienungsanleitung
Die Bedienungsanleitung, erste Schritte
Die Bedienungsanleitung, erste Schritte
Der Severin Chill ohne Plastikfolie, neben der Kartoverpackung
Der Severin Chill ohne Plastikfolie, neben der Kartoverpackung

Das Design und die Verarbeitung

Der Staubsaug-Roboter hat eine Abmessung von 27,8cm und ein Höhe von ca. 7cm. Das Gewicht beträgt ca. 1,5kg (genau 1445 Gramm). Das Design ist recht einfach gehalten. Vorne befindet sich der Stoßsensor, der aus Plastik gefertigt ist und vorne, zum Schutz von Möbeln und Kanten, eine Gummierung besitzt. An der Oberseite befinden sich noch drei LEDs. Die linke LED blinkt, wenn der Saugroboter geladen wird, leuchtet durchgehend, wenn er fertig geladen ist. Die mittlere zeigt an, wenn der Schmutzbehälter voll ist und die rechte ist eine Ladestandsanzeige oder Fehleranzeige (siehe Bedienungsanleitung).

Der Deckel zum Staubbehälter lässt sich leicht abnehmen, geht allerdings ganz ab und muss beim Einsetzen wieder korrekt angelegt werden. Der Staubbehälter lässt sich auch recht einfach über den aufklappbaren Hebel herausnehmen und dann öffnen. Um den Behälter zu leeren, muss der Filter abgenommen werden.

Auf der Unterseite befinden sich die gunnierten und gefederten Räder, die Seitenbürsten, der Saugeinlass und die Treppensensoren.

Die Verarbeitung an sich ist ganz ok. Man merkt allerdings sofort, dass man hier einen Saugroboter für unter 100€ in den Händen hält. Das Plastik wirkt eher billig. Dies trifft auf alle Teile zu. Sie sind aber dem Preis entsprechend gut gefertigt und lassen sich gut bedienen.

 
Der Saugroboter von oben
Der Saugroboter von oben
Ansicht von vorne - Gummierung und Stoßsensor
Ansicht von vorne - Gummierung und Stoßsensor
Seitenansicht - Stoßsensor
Seitenansicht - Stoßsensor
Rückseite - Ladebuchse - Einschalter
Rückseite - Ladebuchse - Einschalter
Unterseite ohne Seitenbürsten
Unterseite ohne Seitenbürsten
Unterseite mit Seitenbürsten
Unterseite mit Seitenbürsten
Gerät geöffnet - Staubbehälter
Gerät geöffnet - Staubbehälter
Einschalter - Ladebuchse - Detailansicht
Einschalter - Ladebuchse - Detailansicht
Der Severin Chill auf der Waage - 1445 Gramm
Der Severin Chill auf der Waage - 1445 Gramm

Die technischen Daten

Alle technischen Daten des Severin Saugroboters
Typenschild Saugroboter Severin Chill
Typenschild Saugroboter Severin Chill

Inbetriebnahme

Vor der ersten Benutzung solltest du den Saugroboter einmal zur Gänze aufladen. Das dauert laut Hersteller ca. 6 Stunden. Unser Testgerät war nach 4,5 Stunden voll geladen. Außerdem musst du noch die Seitenbürsten montieren, wenn du glatte Böden reinigen willst. einfach beide Bürsten aufstecken, fertig. Willst du Teppichböden reinigen, sollst du laut Hersteller die Seitenbürsten weg lassen.

Außerdem sind die Sturzsensoren einzustellen. Dazu gibt es eine ausführliche Erklärung in der Bedienungsanleitung. Achte darauf, dass sich alle Sensoren in derselben Stellung befinden.

Ist der Saugroboter voll geladen, stelle ihn einfach an seinen Arbeitsort und schalte ihn über den Kippschalter an der Rückseite ein. Er beginnt dann sofort mit der Reinigung.

Der Severin Saugroboter verfügt über keine Fernbedieung oder Smartphone App, diese Einrichtung fällt also weg. Der günstige Staubsauger besitzt außerdem keine Ladestation und wirkl ausschließlich über das mitgelieferte Netzteil geladen
Der Severin Chill beim Aufladen - direkt
Der Severin Chill beim Aufladen - direkt

Die Saugleistung

Bevor es in Aktion geht, sehen wir uns die Unterseite des Roboters genauer an. Was sofort auffällt, es gibt keine mittlere Reinigungsbürste, wie bei kostspieligeren Geräten. Es befindet sich lediglich eine ca. 6cm breite Saugöffnung in der Mitte des Gerätes. Dies lässt eine etas geringer Saugleistung vermuten. Das werden wir allerdings gleich im Einsatz testen.

Noch ein kurzer Hinweis zur Funktionsweise des Saugroboters. Der Severin hat kein Navigationssystem oder berechnetes System, mit dem der Raum gereinigt wird. Er beginnt mit einem zufälligem Muster durch den Raum zu fahren, wechselt dann später in den Spot-Modus. Hier bewegt er sich spiralförmig durch den Raum. Zum Abschluss sollte er (laut Bedienungsanleitung) noch einmal alle Wände abfahren und mit einem weiteren Spiraldurchgang zum Abschluss kommen.

Im Echtbetrieb sieht es so aus: Ich habe den Serverin Saugroboter jetzt seine erste Testfläche reinigen lassen. Ein ca. 4,5 x 1,5 Meter rechteckige Fläche, die in der Mitte mit einem dünnen Teppich ausgelegt ist. Zum Test habe ich 10 Gram Reiskörner und 10 kleine Hörnchennudeln "ausgelegt". Der Severin Chill beginnt zuerst einmal rundherum zu reinigen und fährt dann mit einer Zick-Zack Zufalssmodus-Reinigung an, zwischendurch kommt die spiralförmige Saugform zum Einsatz. Die gemessene Lautstärke liegt etwas über der Herstellerangabe bei fast 70 dBA - noch etwas lauter wird es, wenn er an die Wand stößt. Aber es gibt lautere Exemplare.

Dem Severin Chill ist erst nach 115 Minuten der Saft ausgegangen, was ganze 25 Minuten über der Herstellerangabe liegt. Zwar ist die Testfläche von der Form her jetzt keine allzu große Herausforderung (Rechteck, ohne Möbel o. ä.) aber hier war die Abdeckung der Fläche ausgezeichnet. Ja ok, der Saugroboter hatte dazu knappe 2 Stunden Zeit. Die Saugleistung war besser als ich das erwartet hätte. Von den 10 Gramm Reiskörnern blieben genau 6 Stück übrig. Das allerdings nur deshalb, weil der Sauger diese beim ersten Mal darüber fahren, diese in eine Ecke befördert hat, die dann nicht mehr erreicht wurde. Die 10 Stück Hörnchennudeln (Piccolini) hat der Saugroboter alle erwischt. Einge blieben zwar immer wieder liegen, bis zum Schluss wurden jedoch alle aufgesaugt. 

Mit dem dünnen leichten Teppich hatte der Saugroboter leichte Probleme. Nicht in den ersten 45 Minuten, dann fing er jedoch an, ihn immer wieder umzuklappen oder leicht anzuheben, einmal blieb er kurz an einer Welle hängen, konnte sich aber wieder befreien. Nach ca. 1 Stunde bekam ich die Meldung, dass der Schmutzbehälter voll wäre, was aber nicht wirklich stimmte. Habe den Behälter dann von Staub, Reis und Nudeln berfreit und schon ging es ohne Probleme weiter.

Alles in allem war ich von der Saugleistung positiv überrascht. Kleine Probleme mit dem leichten Teppich haben auch andere Modelle und die Lautstärke bewegt sich im Rahmen. Fernsehen oder längeres konzentriertes Arbeiten ist aber neben der Saugtätigkeit nicht möglich bzw. zu empfehlen.

Den Härtetest mit Fransenteppich, Kabeln und kleinen Absätzen hat der Severin Chill allerdings noch vor sich. Auch zur Haltbarkeit kann ich noch keine Aussage treffen.

 
Die Saugöffnung auf der Unterseite - 62,47mm
Die Saugöffnung auf der Unterseite - 62,47mm
max. Lautstärke in Betrieb - 69,4 dBA
max. Lautstärke in Betrieb - 69,4 dBA
Auf dem Weg zum Reis
Auf dem Weg zum Reis

Das Testurteil - Die Bewertung

Knapp an einem Sehr Gut vorbei - aber erstaunlich gut für diesen Preis
Der Severin Saugroboter ist mit knapp 80€ einer der günstigsten Saugroboter im Angebot. Dafür bringt er eine wirklich herausagende Leistung. Ja, man merkt an allen Ecken und Enden, dass es kein 500€ Gerät ist, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich sehr gut. Wer auf Dinge wie Mittelbürste, App-Anbindung oder Fernbedienung verzischten kann, kann mit dem Severin Chill durchaus zufriedenzustellen sein. 

Von mir bekommt er ein sehr gutes GUT. Für ein SEHR GUT müsste er den noch ausständigen Härtetest bestehen und auch die Haltbarkeit muss noch einem Test unterzogen werden. 
KriteriumBewertung
Preis / Leistung4,9
Design4
(Saug)-Leistung4,7
Verarbeitung / Haltbarkeit3,8
Lautstärke4
GESAMTNOTE4

Weitere Bilder aus dem Test

Der dickere Teppich aus unserem Test
Der dickere Teppich aus unserem Test
Das Produkt aus unserem Test bei Amazon
SEVERIN Saugroboter chill®, leistungsstarker Staubsauger Roboter für Hartböden und kurzflorige Teppiche, extra flacher Putzroboter mit Treppenstufenerkennung, platingrau, RB 7025
Effiziente Reinigung – Hartböden und Kurzflorteppiche werden schnell, präzise und leise abgesaugt. Dank der geringen Höhe passt der Staubsaugroboter auch unter Möbel.
Besonders gründlich –  Dank extra langer Seitenbürsten werden auch Ecken und Kanten durch den Roboter Staubsauger gründlich gereinigt. Kein Nachputzen erforderlich.
Leichte Handhabung – Mit der Easy Opening Funktion und der Sensorclean LED-Reinigungsanzeige kann der Staubbehälter einfach und hygienisch entleert werden.
Erkennt Treppenstufen – Die moderne Sensortechnik des Staubsaugerroboters ermöglicht ein gefahrloses Saugen auch an Treppenstufen oder Absätzen.
Details – SEVERIN Roboterstaubsauger chill mit Lithium-Ionen-Technologie für eine gründliche Reinigung, mit 3-Stufen-Reinigungsprogramm und Zubehörset, Artikelnr. 7025
Preis: 129,00 €
produvt image from amazon
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
Häufig gestellete Fragen
Hat der Severin Chill mit Teppichen Probleme?
Teilweise ja. In unserem Test hatte er Probleme mit dem dünnen leichten Teppich. Der Teppich wurde immer wieder aufgeschoben und manchmal sogar umgeklappt. Meist hat er diese Probleme aber selbst wieder beseitigt. Aber nicht immer.  Mit dem dicken Teppich mit ca. 1,5 cm Höhe hatte er keine Probleme.
Bild des Auhors Thomas Brandler
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thomas Brandler vom Lifetester-Team

Hallo, ich bin Thomas. Ich teste für lifetester so ziemlich alles. Alles was mir Spaß macht und alles, was die anderen nicht testen wollen. Von Kleidung über Schuhe bis hin zu den allseits ungeliebten FFP2 und FFP3 Masken. Ich finde auch solche Produkte verdienen Beachtung auf Testportalen. Ich hoffe euch gefallen meine Tests!
Weitere Tests und Artikel von: Thomas Brandler
Diese Produkte könnten dich auch interessieren
ZACO V4 Saugroboter ohne Wischfunktion, mit bürstenloser Direktabsaugung, ideal für Tierhaare & Parkett, hohe Saugstärke, 7,7cm flach, automatischer Roboterstaubsauger mit Fernbedienung, leise, weiß
Preis: 154,48 €
produvt image from amazon
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
Saugroboter mit Wischfunktion, Staubsauger Roboter 2000PA mit App Control, Dünner & Leiser Robot Vacuum Cleaner, Automatisches Aufladen, Kann zur Reinigung von Tierhaaren Fußböden und Dünnen Teppichen
Preis: 154,48 €
produvt image from amazon
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
Saugroboter, AIRROBO P10 Staubsauger Roboter 2600Pa Roboterstaubsauger WLAN mit Raumkarte in Echtzeit, WiFi/App/Alexa, Selbstaufladung, 140Min Laufzeit, Leise, für Tierhaare, Hartböden, Teppich
Preis: 159,99 €
produvt image from amazon
Preise können vom aktuellen Preis beim Anbieter abweichen, bitte orientieren Sie sich am Preis des Anbieters. Die Preise werden regelmäßig akutualisiert.
Letztes Update: 28.11.2022 17:20