Inhaltsverzeichnis

Die Klim Kopfhörer ausgepackt - © lifetester.net

Test - KLIM Fusion In Ear Kopfhörer - Erfahrungsbericht

Bunt. Schaumig. Neue Version.

Nach dem Test der Ludos Clamour Memory Foam In Ear Kopfhörer (Hier zum Test)haben ich nun den zweiten Testkandiaten mit Memory-Schaum Aufsätzen auf unserem Tester-Tisch liegen. Besser gesagt hatten, dann nun tragen wir die KLIM Fusion Audio Kopfhörer in orange schon seit Wochen mit mir herum. Wie sie sich allgemein machen und vor allem wie sie im Vergleich zur Konkurrenz von Lodus abschneiden, liest du in diesem Test. 

zum Produkt bei Amazon
aktueller Preis wird geladen. Preis: EUR 19,90
Produktpreis wurde zuletzt aktualisiert: 2019-12-13 16:52:44

Die Produktdaten des KLIM Fusion

Sehen wir uns zuerst einmal die Zahlen und Fakten zum Produkt an:
  • Herstellerreferenzk895
  • Amazon ASINB07GKWTKXW
  • im Angebot seit9. November 2018
  • LieferumfangKopfhörer, 4 Ersatzaufsätze (einer davon Memory Foam), Sticker, Etui, Clip
  • Farbeorange (ebenfalls erhältlich: schwarz, blau, grün, rosa)
Die Ohrhörer im Detail - © lifetester.net

Die Ohrhörer im Detail

Den KIim Fusion gibt es in 5 unterschiedlichen Farben, ich habe mich diesmal für orange entschieden. Die Lieferung war rasch und unkompliziert, wei meistens bei Amazon. Die Kopfhörer kommen in einem nett designten schwarzen Karton.
Beiliegend gibt es ein rundes Etui um die Kopfhörer auch unterwegs sicher aufzubewahren, einen Clip, diversen Informationen, 4 Klim Sticker und einem Adapterkabel für getrennten Audio Aus- und Eingang. 

Das Kabel macht einen robusten Eindruck und hat die ersten Wochen im Einsatz auch problemlos überstanden. Für unterschiedliche Gehöhrganggrößen liegen Aufsätze in verschiedenen Größen bei. Leider sind auch hier die Memory Foam Aufsätze für mich nicht perfekt passend, so das auch hier der Klang zu wünschen übrig lässt. Zwar finde ich den Klang der KLIM Kopfhörer mit den Foam Aufsätzen etwas besser als bei den Ludos In Ear Kopfhörern, aber perfekt ist es nicht.

Mit den größeren Standard In-Ear-Aufsätzen klingt das ganze schon anders. Ein sehr ausgewogenens Klangbild mit klaren Höhen und satten Bässen. Verglochen mit den Ludos Kopfhörern sind sie etwa auf dem selben Level. Bei den Ludos finde ich die Bässe noch etwas markanter und würde diese vorziehen, auch wenn sich das in sehr kleinem Rahmen bewegt und sicher Geschmackssache ist. Allgemein kann man sagen, die KLIM Kopfhörer klingen auf keinen Fall nach 20 Euro, sondern nach weit mehr.

Ein großes Plus gegenüber den Ludos Kopfhörern sehe ich darin, dass sie magnetisch sind und so fast immer aneinander haften, wenn man sie nicht trägt. Zu Beginn dachte ich mir, warum brauche ich sowas. Im täglichen Gebrauch weiß man es aber schnell zu schätzen. Die Verknotungshäufigkeit und die Menge an Verknotungen in den Kabeln wird so deutlich reduziert.

Alle Fotos vom Testprodukt

Letztes Update: 07.11.2019 14:39